Aus dem Vollen schöpfen

Zerspanen aus dem Vollen als Fertigungsverfahren für metallische Bauteile kann für alle Werkstücke, insbesondere aber für komplexe Anforderungen eingesetzt werden. Ohne Vorlaufzeit für Werkzeuge ermöglicht die Zerspanung eine schnelle und stabile Fertigung.

VORTEILE

  • Entwicklung, Produktion, Just in Time Anlieferung
  • Nahezu toleranzlose Fertigung
  • Wirtschaftlich bei Prototypen und niedrigen Stückzahlen
  • Flexible, schnelle Bearbeitung ohne Werkzeugkosten
  • Alle Metalle und Kunststoffe

Die Einmalkosten sind im Vergleich zu anderen Fertigungsverfahren (z. B. Druckguss, MIM) geringer, sodass auch kleinere Serien und Prototypen mit engen Toleranzen gefertigt werden können, allerdings oftmals mit hohem wirtschaftlichem Aufwand.

Je nach Werkstoff und der Bauteilgeometrie kann die CNC-Bearbeitung auch bei hohen Stückzahlen wirtschaftlich sein. Es ist eine hohe Oberflächengüte erreichbar. Mittenrauwerte im Bereich von Ra 0,8-3,2 sind typisch. Es können auch Werte kleiner als Ra 0,8 erreicht werden.

Der Werkstoffauswahl sind hier beinahe keine Grenzen gesetzt. Die CNC-Fertigung hat dabei in aller Regel keine negativen Einflüsse auf die mechanischen Eigenschaften der bearbeiteten Werkstoffe. Darüber hinaus ist auch die Bearbeitung von hochfesten und harten (auch von gehärteten) Werkstoffen möglich Durch einen hohen Automatisierungsgrad und den Umstand, dass keine Werkzeuge erstellt werden müssen, sind kurze Lieferzeiten möglich.

Fertigungs­verfahren

Anfrage Mail

Anruf